Flächendeckende Kastrationsprogramme

sind das Ziel von TIERSCHUTZÄRZTE,

dass wir mit Ihnen gemeinsam erreichen wollen

Besitzer- und Straßenhunde sind das Ziel

unserer Kastrationseinsätze, denn da

beginnt das Leid durch unkontrollierte Vermehrung

Mit unseren mobilen Tierarzt-Praxen

können wir überall arbeiten und auch

verletzte Tiere notfallmäßig erstversorgen

Ehemalige Rettungswägen werden umgerüstet

und fahren vollausgestattet von einem Einsatzort

zum nächsten, wo sie schon sehnlichst erwartet werden

Rumänische Tierschützer sorgen dafür, dass zu

den Terminen die Besitzer ihre Tiere bringen oder

fangen selber Straßentiere ein um sie kastrieren zu lassen

Helfen Sie durch eine Spende mit, dass wir möglichst

viele Tiere kastrieren können, denn die Besitzer sind

meist zu arm um sich eine Kastration leisten zu können

Wer ist TIERSCHUTZÄRZTE?
Wir sind eine Gruppe von Menschen, die sich dem Leid der Straßenhunde- und Katzen, vor allem in den südlichen Ländern, verschrieben haben und versuchen wollen dieses Leid zu beenden.

Wie machen wir das?
Im Gegensatz zu den herkömmlichen Tierschutzbemühungen legen wir unser ganzes Engagement in die flächendeckende Kastration von Hunden und Katzen. Denn nur wenn wir am Beginn der Leidensgeschichte ansetzen, können wir für die Zukunft etwas verändern.
Durch mobile Kastrationseinheiten wollen wir dort gegen die ungewollte Vermehrung ankämpfen, wo die Menschen zu arm sind ihre Hunde kastrieren zu lassen, bzw. sie zum Tierarzt zu fahren.

Wie finanzieren wir diese Projekt?
Diese Aufgabe kann nur durch möglichst viele Schultern gestemmt werden. Daher hoffen wir auch auf Ihre Unterstützung. Hier auf diesen Seiten lesen Sie alles zur heutigen Situation, den Zielen und den Weg zum Ziel. Am Ende würden wir uns wünschen, wenn Sie mithelfen wollen und einen Kastrations-Gutschein spenden

TRANSPARENZ!
Transparenz ist für jeden Spender zu 100% wichtig. Aus diesem Grund haben wir das Spendensystem für Kastrationsgutscheine eingeführt. Wenn Sie einen Kastrations-Gutschein spenden, können Sie nachverfolgen, wann er eingelöst wurde und welches Tier (Fotonachweis) damit kastriert wurde.

 Registrieren Sie sich am besten heute noch und verpassen dadurch keine Neuigkeiten.

WAS PASSIERT, WENN NUR EIN HUND NICHT KASTRIERT WIRD?

 

Jeder unkastrierte Hund ist für 6 neue Welpen verantwortlich. Pro Jahr im Durchschnitt 2 Würfe je ca. 6 Welpen, wovon nur die Hälfte auf den Straßen überleben wird. Diese 6 Hunde werden im folgenden Jahr jeweils wieder 6 neue Hunde auf die Straßen bringen. So geht es jedes Jahr weiter. Sehen Sie selbst.
Sie wollen weiter rechnen? Nehmen Sie die Zahl aus dem 4. Jahr und multiplizieren Sie diese mit 6.

6

nach dem 1. Jahr

294

nach dem 3. Jahr

42

nach dem 2. Jahr

2058

nach dem 4. Jahr

Mobil mit der rollenden Tierarzt-Praxis

Neben den bestehenden Tierarztpraxen im jeweiligen Land arbeiten wir mit mobilen Kastrations-Einheiten. Dazu werden ehemalige Rettungswägen zu rollenden Praxen umgerüstet.

Kastrationsgutschein

Mit nur einem Kastrationsgutschein verhindern Sie schon im ersten Jahr nach der Kastration 6 neue Welpen, die auf der Straße ihr Leben fristen müssen. Hochgerechnet haben Sie in 4 Jahren dadurch schon 1.764 neue Welpen verhindert.

Wie sich das errechnet, sehen Sie hier.

Kastrations-Gutschein

TIERSCHUTZÄRZTE

TIERSCHUTZÄRZTE ist ein spendenfinanziertes Projekt der Timmy Tierschutz-Stiftung gGmbH. Wir kümmern uns um flächendeckende Kastrationsprogramme um das Leid da zu stoppen, wo es beginnt, bei der unkontrollierten Vermehrung. Bitte helfen Sie mit!

Stiftung

Timmy Tierschutz-Stiftung gGmbH
Kurgartenstr. 37

90762 Fürth

Tel.: 0172 /18 48 145
Mail: kontakt@timmy-stiftung.de
Geschäftsführerin: Bettina Loos
HRB Fürth: 15758

Kontakt

TiERSCHUTZÄRZTE.de
Michael Klingsöhr
Am Haderner Winkel 7

82061 Neuried

Tel: 0151 - 22 38 26 43
Mal: info@tierschutzaerzte.de
Web: https://tierschutzaerzte.de

Newsletter

© 2017 TIERSCHUTZÄRZTE